Fahrplan

Verein Furka-Bergstrecke
Sektion Nürnberg


dfb Logo

Jahresbericht 2012


Die Sektion Nürnberg des Verein Furka-Bergstrecke kann wieder auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Eine Vielzahl von Aktivitäten erfüllten das Vereinsleben 2012.

In unserem Vereinslokal "Schützenhof" in Nürnberg haben wir wieder ein interessantes Rahmenprogramm mit Vorträgen rund um das Thema Eisenbahn unseren Mitgliedern bieten können. Im Durchschnitt waren ca. 15 Mitglieder der Sektion Nürnberg und Freunde der Furka Bergstrecke anwesend. Leider war in der zweiten Jahreshälfte ein Rückgang der Gästezahlen an unseren Stammtischen zu verzeichnen, der dazu führte, das die Wirtin des "Schützenhofes" uns, wegen dem ihr fehlenden Umsatz, dazu aufforderte uns ein neues Lokal zu suchen. Dies ist sehr zu bedauern, haben wir uns doch im Schützenhof zu unseren Stammtischen sehr wohl gefühlt. Wir als Vorstand führen diesen Rückgang der Gästezahlen an unseren Stammtischen auch auf mangelnde Kommunikation im Laufe des Jahres innerhalb unserer Sektion zurück. Daher haben wir für das Jahr 2013 beschlossen, mehrmals jährlich einen Infobrief zu versenden und unsere Mitglieder auf die Aktivitäten unserer Sektion aufmerksam zu machen. Um die dafür notwendigen Portokosten zu Gunsten der Sektionskasse aber im verträglichen Rahmen zu halten, wurden alle Mitglieder zusammen mit dem Jahresrundschreiben dazu aufgefordert, uns ihre aktuelle E-Mailadresse bekannt zu geben. Unabhängig davon werden Mitglieder ohne E-Mailanschluss diesen Infobrief auch per Post erhalten.
Des weiteren haben wir als Vorstand zur Findung von Kandidaten für die neu zu besetzenden Funktionen des Schriftführers und Kassierers einen Aufruf an alle Mitglieder der Sektion versendet. Darauf hin konnten wir drei Kandidaten gewinnen.

Neben den oben genannten Stammtischen in Nürnberg haben die Mitglieder mehrere Ausflüge unternommen.

175 Jahre Eisenbahn in Österreich


zur Mainschleifenbahn


Des weiterem haben wir wieder mit unserem Infostand an den traditionellen Dampfloktagen in Meiningen teilgenommen. Wieder konnten wir den zahlreichen Besuchern aus dem In- und Ausland an unserem Stand aktuelle Infos zu unserer Strecke und Reisetips in die Schweiz geben. Bei der Vorbereitung unserer Teilnahme an den Dampfloktagen konnten wir feststellen, dass sich die Zusammenarbeit mit dem Dampflokwerk und uns als Sektion Nürnberg gegenüber den letzten Jahren verbessert hat.

Bauwochenbericht vom 17.09.2012


Als Präsident der Sektion Nürnberg darf ich mich bei allen Mitgliedern der Sektion für ihre Treue und für ihren Einsatz bedanken und wünsche allen neu zu wählenden Funktionsträgern eine erfolgreiche Arbeit für die Sektion Nürnberg.

Volker Kabisch
(Präsident der Sektion Nürnberg)

211141